Berufe Lexikon
Home



Berufe
- Berufe mit A
- Berufe mit B
- Berufe mit C
- Berufe mit D
- Berufe mit E
- Berufe mit F
- Berufe mit G
- Berufe mit H
- Berufe mit I
- Berufe mit J
- Berufe mit K
- Berufe mit L
- Berufe mit M
- Berufe mit N
- Berufe mit O
- Berufe mit P
- Berufe mit Q
- Berufe mit R
- Berufe mit S
- Berufe mit T
- Berufe mit U
- Berufe mit V
- Berufe mit W
- Berufe mit X
- Berufe mit Y
- Berufe mit Z

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
Hochzeitsgedichte

Zerspanungsmechaniker / Zerspanungsmechanikerin

Berufsbild

Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Es gibt zwei Möglichkeiten diesen Beruf zu erlernen. Die duale Ausbildung (Ausbildungsbetrieb, Berufsschule) und die schulische Ausbildung. Der Beruf wird in vier Einsatzgebiete aufgeteilt. Drehautomatensysteme, Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme oder Schleifmaschinensysteme. Das Einsatzgebiet wird vom Betrieb festgelegt. Man braucht einen mittleren Bildungsabschluss. Nicht nur geschickte Hände sind gefragt, sondern auch Sorgfalt und Konzentration. Auszubildende betätigen computergesteuerte Maschinen oder lernen auftragsspezifische Anforderungen und Informationen zu beschaffen, zu prüfen und umzusetzen. Meist sind Auszubildende in Werkstätten, Fertigungs- oder Maschinenhallen tätig. Zu den Ausbildungsbetrieben gehören Metall be- und verarbeitende Industrien, Betriebe des Maschinen- und Anlagenbaus, wie auch größere Fertigungsbetriebe der Elektroindustrie.


Werbung


Gesundheit
und Medizin

Tierlexikon

Trainingstipps

(c) 2006 by lexikon-berufe.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum