Berufe Lexikon
Home



Berufe
- Berufe mit A
- Berufe mit B
- Berufe mit C
- Berufe mit D
- Berufe mit E
- Berufe mit F
- Berufe mit G
- Berufe mit H
- Berufe mit I
- Berufe mit J
- Berufe mit K
- Berufe mit L
- Berufe mit M
- Berufe mit N
- Berufe mit O
- Berufe mit P
- Berufe mit Q
- Berufe mit R
- Berufe mit S
- Berufe mit T
- Berufe mit U
- Berufe mit V
- Berufe mit W
- Berufe mit X
- Berufe mit Y
- Berufe mit Z

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
Hochzeitsgedichte

Physiklaborant / Physiklaborantin

Berufsbild

Zu den wesentlichen Aufgaben gehört die Vorbereitung physikalischer Experimente. Diese werden gemeinsam mit Wissenschaftler/innen durchgeführt. Aufbau und Wartung physikalischer Apparate und Messeinrichtungen bilden einen wesentlichen Bestandteil bei den Vor- und Nachbereitungen der Versuchsreihen. Die Dokumentation der experimentell gewonnenen Ergebnisse erfolgt heute überwiegend am PC. Der Umgang mit Datenbanken ist unerlässlich.

In der Produktion werten Physiklaborant/innen die durch Messungen und Versuchsreihen erhaltenen Daten aus. Sie arbeiten an der Optimierung von Prozessabläufen mit und tragen somit zur Qualitätsverbesserung bei.

Mindestvoraussetzung für die Ausbildung Physiklaborant/-in ist ein mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife). Wichtig sind Verständnis für Mathematik, Physik und Technik. Die Bereitschaft, sorgfältig zu arbeiten, ist unabdingbar.


Werbung


Gesundheit
und Medizin

Tierlexikon

Trainingstipps

(c) 2006 by lexikon-berufe.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum