Berufe Lexikon
Home



Berufe
- Berufe mit A
- Berufe mit B
- Berufe mit C
- Berufe mit D
- Berufe mit E
- Berufe mit F
- Berufe mit G
- Berufe mit H
- Berufe mit I
- Berufe mit J
- Berufe mit K
- Berufe mit L
- Berufe mit M
- Berufe mit N
- Berufe mit O
- Berufe mit P
- Berufe mit Q
- Berufe mit R
- Berufe mit S
- Berufe mit T
- Berufe mit U
- Berufe mit V
- Berufe mit W
- Berufe mit X
- Berufe mit Y
- Berufe mit Z

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
Hochzeitsgedichte

Lacklaborant / Lacklaborantin

Berufsbild

Der Lacklaborant arbeitet bei der Entwicklung und Herstellung unterschiedlicher Beschichtungsstoffe mit. Unter Laborbedingungen prüft er die Güte von Lacken und Farben, wertet Messreihen aus und hält die Ergebnisse fest.

Die meisten Lacklaboranten arbeiten in Unternehmen, die Lacke herstellen oder verarbeiten. Arbeitsplätze für Lacklaboranten gibt es auch im Maschinenbau, in der Auto- und Möbelindustrie. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre. Nach dem Berufsbildungsgesetzt ist für den Lacklaboranten keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

Die Unternehmen stellen aber überwiegend Lehrlinge mit einem mittleren Bildungsabschluss ein. Der angehende Lacklaborant sollte gute Kenntnisse in Physik, Chemie, Biologie, Mathematik und Englisch mitbringen.


Werbung


Gesundheit
und Medizin

Tierlexikon

Trainingstipps

(c) 2006 by lexikon-berufe.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum