Berufe Lexikon
Home



Berufe
- Berufe mit A
- Berufe mit B
- Berufe mit C
- Berufe mit D
- Berufe mit E
- Berufe mit F
- Berufe mit G
- Berufe mit H
- Berufe mit I
- Berufe mit J
- Berufe mit K
- Berufe mit L
- Berufe mit M
- Berufe mit N
- Berufe mit O
- Berufe mit P
- Berufe mit Q
- Berufe mit R
- Berufe mit S
- Berufe mit T
- Berufe mit U
- Berufe mit V
- Berufe mit W
- Berufe mit X
- Berufe mit Y
- Berufe mit Z

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
Hochzeitsgedichte

Heilpädagoge / Heilpädagogin

Berufsbild

Ein Heilpädagoge bzw. eine Heilpädagogin ist für die Erziehung, Förderung und Unterstützung von Menschen verantwortlich, die Verhaltensauffälligkeiten, psychische Erkrankungen oder geistige bzw. körperliche Behinderungen und Beeinträchtigungen aufweisen. Unter Einsatz von pädagogischen und therapeutischen Maßnahmen werden die vorhandenen Fähigkeiten gefördert und Beeinträchtigungen vorgebeugt.

Das Arbeitsumfeld von Heilpädagogen bzw. Heilpädagoginnen sind sowohl Wohn- und Pflegeheime als auch Tageseinrichtungen für behinderte Menschen. Die Beschäftigung als Heilpädagoge bzw. als Heilpädagogin kann auch in Beratungsstellen oder in Einrichtungen für Kinder- und Jugendhilfe sowie in Krankenhäusern oder speziellen Therapiezentren erfolgen.

Die Ausbildung als staatlich anerkannter Heilpädagoge bzw. staatlich anerkannte Heilpädagogin ist landesrechtlich geregelt und umfasst eine Weiterbildung an Fachschulen oder Fachakademien. Die Dauer der Ausbildung beträgt im Teilzeitunterricht 2 bis 4 Jahre und im Vollzeitunterricht 1 ½ bis 3 Jahre. Auch verschiedene Hochschulen bieten Studiengänge zum Diplom-Pädagogen bzw. zur Diplom-Pädagogin an.


Werbung


Gesundheit
und Medizin

Tierlexikon

Trainingstipps

(c) 2006 by lexikon-berufe.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum